Parodontologie in München

 

paradontologie münchenErkrankungen des Zahnfleisches führen zu Parodontose, die so rechtzeitig wie möglich behandelt werden muss. In München befinden sich Zahnärzte, die sich auf Parodontose-Behandlungen spezialisiert haben. Parodontologie München setzt auf vorbeugende Behandlungsmethoden, damit die Bakterieninfektion sich nicht ausbreitet. Im schlimmsten Fall führt die Parodontitis zum Zahnverlust, weil sich Zahnfleischtaschen gebildet haben und die Zähne locker werden. Lassen Sie es nicht soweit kommen und pflegen Sie die Zähne nach den Vorgaben der Zahnärzte.

Parodontologie München gibt Ihnen wertvolle Tipps

Bei der regelmäßigen Pflege der Zähne sind wichtige Dinge zu beachten, um der Parodontitis den Nährboden zu entziehen. Ein gesundes Zahnfleisch und ein stabiler Zahnknochen sind die Basis für feste Zähne. Die Entzündung des Zahnfleisches geht schnell auf den Zahnknochen über und die Zähne verlieren den Halt. Die Parodontologie München bietet für die (chronische) Parodontitis Behandlungen an, die darauf ausgerichtet sind, die Entzündung des Zahnfleisches zu bremsen und die Zähne zu erhalten. Die Therapie wird Stufen durchgeführt, um bessere Ergebnisse bei der Reduzierung der Parodontitis zu erhalten.

Die Beratung der Patienten bei Parodontologie München

Lassen Sie Ihre Zähne regelmäßig vorsorglich untersuchen, denn die Parodontitis wird in der Anfangsphase am besten behandelt. Viele Menschen haben Parodontitis und wissen es gar nicht, weil sie noch keine Beschwerden haben und ausdiesem Grunde die Vorsorge-Untersuchungen vernachlässigen. Das Problem besteht darin, dass eine die Parodontitis am Anfang kaum Beschwerden verursacht, sich dann aber ohne Behandlung sehr rasch ausbreiten kann und den Zahnknochen angreift. Dann kann es fast zu spät sein und der Zahn fällt ganz plötzlich aus. Nutzen Sie die Vorsorge-Untersuchungen, damit Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch sowie die Zahnfleischknochen gesund bleiben.

Die Parodontologie München zeigt Ihnen vorbeugende Maßnahmen

Die Gingivitis (Zahnfleischentzündung) ist oft der Beginn einer Leidensgeschichte. Zu starke Rötungen des Zahnfleisches oder Zahnfleischblutern sind erste Anzeichen für die Entzündung des Zahnfleisches. Sehr starker Mundgeruch ist ein weiteres Indiz, dass sich in der Mundhöhle zu viele schädliche Bakterien befinden. Wenn keine Behandlung bei der Parodontologie Münchenerfolgt, setzt sich der Schwund des Zahnfleisches immer weiter fort und einzelne Zähne lockern sich. Mit einer individuellen Dental-Hygiene, die zum Teil von den Zahnärzten durchgeführt wird und zum anderen Teil von Ihnen zu Hause fortgesetzt wird, steigt die Chance, die eigenen Zähne solange wie möglich zu erhalten.

Die Nachbehandlung bei der Parodontologie München

Eine aggressive Parodontitis kann bereits bei Jugendlichen auftreten, mit einem Bakterientest werden die Erreger nachgewiesen und mit einem Antibiotikum behandelt. Die chronische Parodontitis wird mit einer umfassenden Reinigungs-Therapie bekämpft. Die Nachsorge-Behandlung vermindert das Risiko einer neuen Erkrankung, denn selbst wenn die Zahnfleischentzündung abgeheilt ist, besteht ein erhöhtes Risiko einer erneuten Erkrankung. Dieses Risiko wird durch die Nachsorge der Parodontologie München minimiert.